Mehr Wert schaffen

[Marken-Building] führt zur Markanz und schafft allein damit eine bessere Wahrnehmung im Markt und in der Öffentlichkeit. Hinzu kommt aber vor allem die Spezifik einer Marke, die den immateriellen Wert der Räume und Objekte stärkt.

Die Spezifik einer Marke macht den Raum / das Objekt zu einem Katalysator, der nicht allein die positive Wahrnehmung der funktionalen Werte (wohnen / arbeiten) steigert, sondern auch ein spezifisches Markenerlebnis hinzufügt. Als perfektes und bekanntes Beispiel im Bereich Produktmarken können iPod, iPhone und iPad dienen, um die Aussage zu verdeutlichen. Dieser subjektiv wahrgenommene Mehrwert ist den Käufern „mehr wert“. Apple erzielt mit seinem iPhone die mit Abstand höchsten Renditen, obwohl andere Anbieter einen deutlich größeren Marktanteil haben (Samsung / Android).

Markanz und Spezifik einer Marke, sowie ihre Inszenierung erleichtern somit den Vertrieb, erhöhen die Renditen und schaffen einen nachhaltigen Mehrwert in guten und in schlechten Zeiten.

Nun könnte man annehmen Raum und Objekt in der Architektur sind mit „Gadgets“ wie einem iPhone nicht vergleichbar, schließlich geht es hier um ganz andere Summen und Käufer. Dem widerspricht aber klar ein Trend der letzten 15 Jahre, Raum und Objekt mit immateriellen Werten aufzuladen, wobei die Architektur selber zunehmend als Marketinginstrument verstanden wird. So finden wir inzwischen den Trend, gezielt Stararchitekten selbst für Wohnimmobilien einzukaufen, um im Vertrieb mit deren »Namen« zu arbeiten.

Also, … hinein in die Welt der Psychologie, in der die Identität, das Image und der Lifestyle für Kunden und Nutzer mehr zählen, als der reale Wert der tatsächlichen Verwendung eines Objektes. Genau hier rechnet sich die Investition in Ihr [Marken-Building].

corowojo bietet ein fundamentiertes, nachhaltiges [Marken-Building], verbunden mit einem methodisch strukturierten Vorgehen und einer alleinstellenden, inszenierenden Kreation.

corowojo [die Markenbuilder] sind Partner im BÜRO PUR …vernetzte Kompetenz!